Your address will show here +12 34 56 78
InnoBlog

Zweimal im Jahr starten wir als InnoCademy® das Offene Seminar zum internen Ideentrainer. Einmal im Frühjahr und einmal im Herbst. Der große Vorteil dieses Formats ist die unternehmensübergreifende Ideenentwicklung, mehr differenzierte Perspektiven und dass unterschiedliche Innovationskulturen aufeinanderstoßen. Das erzeugt mehr Diversität insgesamt. Während des Events legen wir natürlich vordergründig großen Wert auf Wissenstransfer. Was aber auf keinem Fall zu kurz kommen darf, ist eine kreativitätsfördernde-Atmosphäre. Wir nennen es auch Innovationsförderung 😉

keep reading

0

InnoBlog

Manchmal muss man sich ersthaft fragen, warum sich Dinge wie z. B. das Brainstorming so hartnäckig durchgesetzt haben, obwohl sich bewiesenermaßen der Erfolg in Grenzen hält. Gutes Marketing lässt grüßen beziehungsweise Not macht auch erfinderisch. Ähnlich verhält es sich mit dem angepriesenen Orangensaft am Frühstücksbuffet, den es gefühlt in jedem Hotel auf diesem Planeten gibt. Selbst dieses Massensport-Phänomen Nordic Walking entstand aus einer Notsituation, gefolgt durch ein sehr geschicktes Marketing. Oder sind es nur Verschwörungstheorien? Wer weiß. All diese Dinge haben sich jedenfalls positiv in unsere Gehirne gebrannt. Die Frage ist nur, was bringt es?

keep reading

0

InnoBlog

Auf dem ersten Blick möchte man meinen, dass ein Doktor auf jeden Fall ein Wissensarbeiter ist. Vorausgesetzt der Doktor in diesem Artikel wird nicht mit dem Arzt-Doktor verwechselt. Obwohl heute (30.03.) zwar der National Doctor’s Day ist, hat er mit dem akademischen Grad nur bedingt etwas zu tun. Umgekehrt ist ein Wissensarbeiter noch lange kein Doktor. Die eigentliche Frage lautet, wer braucht noch einen Doktortitel, wenn es inhaltlich zum Wissensarbeiter kaum Unterscheide gibt?

keep reading

0

InnoBlog

Für gewöhnlich passen Studiengänge, egal welche Richtung, meist nicht mit Innovation zusammen. Denn die meisten Universitäten streben nach einer reinen Akademiker Bildung und nur einige nach angewandter Forschung und Wissenschaft. Auch wenn die DHBW-Karlsruhe nicht zu den 100 innovativsten Universitäten Europas gehört, so kommt deren innovativer Studiengang Unternehmertum ONLINE eine absolute Vorreiterrolle zugute.

keep reading

0

InnoBlog

Mal davon abgesehen, dass Begriffe wie Kreativität und Innovation gerne in einen Topf gepackt werden, wissen wir doch alle, dass Kreativität immens wichtig für allgemeinen Fortschritt ist. Und das nicht nur aus unternehmerischer Sicht. Denn in allen Bereichen wünschen wir uns kreative Menschen. Oftmals ist es so, dass wir nicht auf Knopfdruck kreativ sein können. Entweder wir hatten fördernde Voraussetzungen, unsere angeborene Kreativität weiter zu entwickeln oder eben nicht. Dieser Grundstein wird ganz früh in unserer Entwicklung gelegt.

keep reading

0

InnoBlog

Der Global Innovation Index oder kurz GII ist wohl jedem, der auch nur annähernd mit Innovation in Berührung gekommen ist, bekannt. Seit 2007 wird dieser von drei Institutionen (INSEAD, Cornell University, WIPO) herausgegeben. Dieser Index präsentiert sehr anschaulich die Innovationsfähigkeit einzelner Länder. Was zunächst einfach klingt, ist mit Sicherheit eine sehr komplexe (Big Data)-Angelegenheit. Denn für das Ranking wurden 82 Kriterien hinzu gezogen, die wiederum 128 Volkswirtschaften übergestülpt wurden.

keep reading

0

InnoBlog

Wann sollte ein Unternehmen eigentlich seinen Webauftritt nicht nur überdenken sondern wirklich neu gestalten? Spätestens, wenn Sie auf Ihrer Website Texte in Times New Roman und kleine Fotos mit knalligen Farben sehen, Sie selber Schwierigkeiten haben, sich durch das Menü zu manövrieren und der letzte News-Eintrag drei Jahre alt ist, Ihr Portfolio sich auch geändert hat, die Besucherzahlen wie die Dunkelheit einbricht und Ihre Website ab der 13. Ergebnisseite bei der Google-Suche angezeigt wird.

 

Sicherlich ist das sehr überspitzt, aber mal ehrlich, wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, den eigenen Webauftritt zu überarbeiten? Ich glaube da können Sie 100 Menschen fragen und Sie bekommen 100 unterschiedliche Antworten. Die Entscheidung liegt (wie immer) ganz bei Ihnen.

keep reading
0

PREVIOUS POSTSPage 2 of 3NEXT POSTS